Youngsters

Ein dicker Mann mit vielen Kinnen
spricht auf der Straße zu ’nem dünnen:
„So, wie du Hänfling aussiehst, droht
uns allen eine Hungersnot.“
Da antwortet der dünne Mann:
„Und du bist scheinbar schuld daran!“
(Kabarett-Textworkshop der Sommerschule Wust, 2018)

Witzgedichte wie dieses kennen wir alle. Doch wie wird ein Witz zum Gedicht? „Dichten“ heißt, Sprache zu verdichten: Überflüssiges weglassen, an den Wörtern herumbasteln, hin- und herschieben, bis es in vier, sechs oder acht Zeilen passt und scheinbar spielerisch klingt. Gute Reime zu finden, ist gar nicht so schwer, denn die deutsche Sprache ist reich an Synonymen. Außerdem sollte das Metrum, die Abfolge der Betonungen, schön regelmäßig klingen, was beim Vortragen für eine besondere Leichtigkeit sorgt. Und am Ende steht das Wichtigste, die Pointe, wörtlich also die auf den Punkt getroffene Aussage des Witzes. Fertig ist das Witzgedicht!

Der Workshop beginnt mit einer Einführung ins Reimen. Kurz darauf versuchen wir uns an eigenen Witzverdichtungen. Möglicherweise entsteht auch ein gemeinsames Gedicht der Gruppe. Schließlich sind wir alle Witzemacher!

Workshopleiter Tilman Lucke hat sein liebstes Hobby zum Beruf gemacht: das Dichten.

Mit „Youngsters machen Kultur“, dem Kulturfestival der Kulturstiftung Hohenlohe für Kinder und Jugendliche, wird das Selbermachen von Kultur gefördert. Unter den Titeln „Musikmacher“, „Kunstmacher“, „Geschichteschreiber“, „Theatermacher“, „Landschaftserkunder“ und vielen mehr erleben die Kinder und Jugendlichen hautnah ihre eigenen Kulturerfahrungen.

Workshop 1: 15. Oktober 2021, 15-19 Uhr
Workshop 2: 16. Oktober 2021, 14-18 Uhr
Ort: Hohenlohe-Gymnasium Öhringen, Weygangstraße 13-15
Alter: 12-18 Jahre
Teilnahmebeitrag: 3 Euro
Vorkenntnisse: keine
Anmeldung: bei der Kulturstiftung Hohenlohe (07940-18348) oder www.hohenloher-kultursommer.reservix.de