Franziska Wanninger

  • 28. 8. 2022, 19 Uhr, Kelter Eichelberg
  • Für mich soll's rote Rosen hageln

Franziska Wanningers Soloprogramm ist eine launige Hommage an die Leichtigkeit. Aber wie oft stehen sich Freude und Abgrund näher, als man glaubt! Ja mei.
Die Vollblutdarstellerin erzählt von der Jugend im Internat, falschen Vorsätzen und Dating in Zeiten von Videocalls. Letzteres lässt sich wenigstens ausschalten, sobald der Typ meint, Goethes Faust sei eine Boxerzeitung.
Nebenbei analysiert sie aberwitzig das Leben in Designwürfelhäusern oder die Herzlichkeit von dazugehörigen Vorgarten-Steinwüsten. Wanninger schaut den Leuten aufs Maul und singt von den Untiefen des Lebens.
Mit dabei sind viele, herrlich satirisch auf den Punkt gebrachte Figuren. In einem Wimpernschlag verwandelt sie sich von der naiv-geschäftstüchtigen Influencerin zum bierdimpfelig-aufplusternden Stammtischbruder und zeigt, dass das Glück nicht mit einem Rasenroboter beginnt, sehr wohl aber mit Dinkelcrackern aufhört.

Preise (Auswahl):
2012 Thurn-&-Taxis-Kabarettpreis
2018/19 Münchener Mundart-Slam

www.franziska-wanninger.de

Sessions